Ambulante Betreuung

für Erwachsene mit psychischen Erkrankung-und/oderSuchterkrankungen im Rahmen der ambulanten Eingliederungshilfe gemäß §§ 53,54 SGB XII.

Das Ambulant Betreute Wohnen ist eine Form der Eingliederungshilfe nach SGB XII und wird durch den Träger der Sozialhilfe auf der Basis von Leistungsvereinbarungen finanziert.

Psychisch kranke Menschen oder Menschen mit Mehrfachdiagnosen finden professionelle Unterstützung im Rahmen von ambulanten Betreuungsangeboten.Es ist deshalb notwendig, möglichst in der gewünschten Lebenssituation die Bedingungen herzustellen, in denen Selbstsorge/Wohnen,- Arbeit/Beschäftigung,- und soziale Beziehungen sich an den Bedürfnissen der Menschen orientiert. Ziel ist es, ein weitgehend selbstbestimmtes Leben unter Berücksichtigung der vorhandenen Ressourcen des Einzelnen in der eigenen Wohnung zu fördern.

Wir arbeiten nach dem systemischer Ansatz. Das heißt:"das soziale vorhandene Umfeld wird mit einbezogen, Familienangehörige, Partner, Arbeitgeber ect., Stärkung der vorhandenen Ressourcen und Fäigkeiten, Herstellung von größtmöglicher Autonomie und Entscheidungsfähigkeit.

 

Ich informiere Sie gerne über das Angebot und unterstütze Sie bei der Antragstellung. Die Beratung ist kostenlos, und unterliegt der Schweigepflicht.